KRAFT.JUNG.S im Interview

Es ist ja nicht so, als würden wir einfach hinter verschlossenen Türen so vor uns hinarbeiten. Klar, streckenweise macht der ein oder andere bei uns geschäftsmäßig die Schotten dicht, um sich zu konzentrieren. Aber das hat ja auch mit unserem Geschäft zu tun:

Kreativität braucht einfach auch mal Ruhe. Kommunikation braucht zeitweise einfach Stille, um konzipiert zu werden.

Ansonsten aber sind wir wahrlich nicht maulfaul.
So zum Beispiel, als Kim-Christopher Granz bei uns KRAFT.JUNG.S anfragte, ob er ein Interview mit uns machen könne, um es für sein Blog www.designlovr.net zu verwenden. Der junge Mann stellt dort nämlich in seiner Serie „The Dark Side – Agenturen in der Kreativbranche“ Werbeagenturen aus ganz Deutschland vor.
Wir fanden das ganz hervorragend – und machten natürlich mit. Die teils lustig gestellten Fragen beantworteten wir gerne.

Auch „insideB – Das Magazin für Wirtschaft & Leben in Baden“ gaben wir ein Interview zum Thema Social Media. Die Anfrage hat uns gefreut, und so nahmen wir uns gerne die Zeit, aus unserem Alltag und unserer Erfahrung zu plaudern.
Das Interview gibt es denn auch gedruckt in eine der kommenden Ausgaben – wir werden darüber ganz sicher kurz berichten.

Und schließlich waren es zwei Studentinnen, die uns im Rahmen ihres Studiums des Medien- und Informationswesens an der Hochschule Offenburg ein paar Fragen stellten – in diesem Falle sogar von Angesicht zu Angesicht und mit eingeschaltetem Diktiergerät. Das war auch nötig, erhielten sie doch Auskünfte der wortreichen Art. Da wären Kenntnisse in Stenografie angebracht gewesen.

Hätten Sie was anderes erwartet?
Wir machen schließlich in Kommunikation – da lassen wir uns doch nicht zweimal bitten.

Marcel Müller