Kurz noch ein paar Worte vorab!

Kurz noch ein paar Worte vorab!

Bevor wir in die Live-Berichterstattung der einzelnen Unternehmen gehen, lassen Sie mich die ersten Eindrücke von San Francisco, den Menschen und der „Business Culture“ beschreiben.

Wir sind überall herzlich empfangen worden, es herrscht eine „Vibration“ und Offenheit, die man sehr zu schätzen lernt. Man ist locker und sehr aufgeschlossen zu allen Fragen, die gestellt werden. Jeder von uns fühlt sich vom ersten Moment an sehr wohl und genießt diese Atmosphäre.

Wir Rulebreaker bekommen einen Teil der Welt zu sehen, wo Trends und Innovationen entstehen, die die ganze Weltbevölkerung beeinflussen wird. In keinem der heutigen Termine und Gespräche hatten wir das Gefühl, man spielt uns etwas vor; nein es ist einfach so ganz normal. Es steckt an, man sprüht vor Ideen und Möglichkeiten, die man gerne mit in die Heimat nehmen möchte. Lassen wir uns weiter inspirieren und die Erkenntnisse mit in unser tagtägliches Geschäft mit unseren Kunden und Partnern integrieren. Es war heute der erste Tag – am Freitag werde ich ein Resümee ziehen, das aber sicher genauso positiv ausfallen wird.

Mit dem Limousinen-Dienst UBER unterwegs!

Gerade rechtzeitig erscheint heute ein „Spiegel Online“-Bericht über den Fahrdienst UBER, ein „200 Milliarden Dollar Hype“! Wie passend, dann kann ich gleich mal testen, ob er das auch wert ist. Hier gehts zu dem Spiegel Bericht!

Share on Pinterest

Marcel Müller