Was die Zeitung von morgen bieten muss

Statement von Sven Gabor Janszky, Deutschlands innovativstem Trendforscher!

Wir haben heute Personen getroffen, die auf unterschiedlichste Weise für Rulebreaker-Strategien stehen:

  • Joe Lonsdale, Gründer bei StartX Stanford, die implantierbare Chips für die Medizin der Zukunft entwickeln,
  • Catalin Voss, das deutsche Wunderkind im Valley, der Gesichts- und Emotionserkennungs-Apps für Google Glass entwickelt,
  • Terry Winograd, einen der Väter der populären Innovationsmethode „Design Thinking“, der kaum junge Professoren für seine d-school findet und
  • Dan Rasky, den Top-Entwickler der Space Shuttle-Hitzeschilde und sein Vordenker-Team der NASA, das eine neue Ära der Raumfahrt anbrechen sieht, allerdings darin keinen Platz mehr für die alte NASA.

Welche Institution ist der fortschrittlichste Technologieführer der Welt? Wer arbeitet an den größten Visionen der Menschheit? Noch vor einigen Jahren hätten viele von uns auf diese Frage eine eindeutige Antwort gehabt: die NASA. Sie hat die Menschheit auf den Mond gebracht. Sie hat die Space Shuttles erfunden, genauso wie das Teflon für unsere Pfannen.

Die Rulebreaker Experience Group hat heute im Silicon Valley etwas Schockierendes erlebt. Die Vordenker der NASA sind überzeugt davon, dass sie sich selbst abschaffen müssen. Doch zugleich sind Sie auch überzeugt davon, in eine neue Ära einzutreten: die kommerzielle, private Raumfahrt. Wie geht das zusammen? Noch in diesem Jahr wird VirginGalactic von Richard Branson mit dem SpaceshipTwo den ersten kommerziellen Touristenflug in den Suborbit starten. In den kommenden Jahren folgt dann SpaceX-Gründer Elon Musk mit seiner Falcon-Rakete. Die Privatwirtschaft investiert inzwischen mehr Gelder in die Raumfahrt, als die staatlichen Raumfahrtagenturen. Musk & Co. haben der Raumfahrt die Logik der IT-Branche übergestülpt. Sie sind schneller und effektiver. In den vergangenen zehn Jahren haben sie mehr erreicht, als die staatliche Raumfahrt in den 40 Jahren davor.

Es ist beeindruckend, wie die Vordenker des einst wichtigsten Innovationstreibers der westlichen Welt den eigenen Verlust der Deutungshoheit über das Weltall feiern. Sie sind überzeugt, dass nur derjenige in die neue Ära eintritt, der alte Strukturen hinter sich lässt, selbst wenn sie so berühmt sind wie die NASA. Tatsächlich könnten wir einem der größten Menschheitsträume bald ein Stück näher kommen, indem wir einen der wichtigsten Innovatoren hinter uns lassen. Vermutlich werden wir es alle noch erleben, dass wohlhabende Freunde von uns sich am Freitag mit den Worten verabschieden: „Ich bin am Wochenende im All. Bis Montag!“

Ihr Sven Janszky

Share on Pinterest

Marcel Müller