Externe Dienste: Facebook, Google+, Twitter, Vimeo, Youtube und Co.

Sollten Sie auf Ihrer Website beispielsweise sogenannte Social Plugins eingebettet haben, sollten Sie diese entweder entfernen oder durch sichere Drittanbieter-Lösungen ersetzen. Eine davon ist beispielsweise shariff von heise online.

Denn werden Daten von fremden Domains an Ihre Website gesendet werden, werden auch Daten von Ihrer Website gesendet. Dies gilt unter anderem für eingebettete Videos von Youtube oder Vimeo, eingebettete Tweets von Twitter.

Verwenden Sie Google Fonts, empfehlen wir Ihnen, diese auf den eigenen Server zu migrieren. Eine Hilfestellung finden Sie hier: https://google-webfonts-helper.herokuapp.com/fonts

Überprüfen Sie selbst

Sie können mit dem Browser Chrome oder Firefox selbst überprüfen, ob Sie Dienste von externen Quellen auf Ihrer Website einsetzen:

  1. Besuchen Sie Ihre Website
  2. Drücken Sie die Tastenkombination Strg + Shift + i (auf Windows-Geräten) oder Command + Option + i (auf macOS-Geräten)
  3. in dem neu geöffneten Fenster im unteren Bereich Ihres Browsers klicken Sie auf „Sources“ (im Chrome) oder auf „Debugger“ (im Firefox)
  4. Sie sehen nun eine Liste mit eingebundenen Quellen. Lesen Sie dort außer Ihrer Domain (beispielsweise www.kraftjungs.de) noch andere Domains, wie beispielsweise facebook.com oder ähnliches, dann sollten Sie entsprechend handeln.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus gesetzlichen Gründen keine rechtsgültige Beratung anbieten.

Weitere Informationen

Nutzen Sie unser Kontaktformular
oder rufen Sie uns an: 07225 – 5095115

Zur Übersicht unserer EU-DSGVO-Informationsseite ›